· 

Was ist eigentlich Design Thinking?

„Industrial Design Thinking heißt die Methode, die […] für verzwickte Innovationsprobleme verwendet wird. Nicht nur die Lösung ist unbekannt, auch die Herausforderungen auf Seite des Kunden liegen im Dunkeln. Wie der Name schon andeutet: Der Kreativprozess nutzt stärker als andere Methoden visuelle und haptische Eindrücke. Eine Stärke von Design-Thinking ist, dass es auch Bedürfnisse aufspürt, die dem Nutzer gar nicht bewusst sind und die er nicht artikulieren kann.“
- Siemens

Design Thinking ist zunehmend in Unternehmen aller Größen und Arten anzutreffen - ob in R&D-Abteilungen, der Produktentwicklung, der Service-Entwicklung oder generell, wenn es innovativ und kreativ zugehen soll.

 

Grundsätzlich ist Design Thinking als ein Ansatz zu verstehen, der neue Ideen fördert, dabei stark nutzer-orientiert vorgeht und dessen Bedürfnisse zu ergründen und zu befriedigen sucht. Dabei basiert die Design Thinking Methodik auf vier Grundkomponenten, um Probleme zu lösen und Innovation zu fördern. Gleichsam wird die Ideenfindung und der kreative Prozess durch ein Framework in strukturierte Bahnen geführt. Nachfolgend diskutieren wir die 4 Grundkomponenten des Design Thinking.

1. Der Design Thinking Prozess

Der Design Thinking Prozess ist klar strukturiert, besteht üblicherweise aus sechs Phasen und wird in iterativen Schleifen wiederholt. Prinzipiell wird dabei so früh wie möglich prototypisiert und Feedback eingeholt, welches wiederum zur Verbesserung des nächsten Prototypen führt. Die sechs Phasen können wie folgt bezeichnet werden:

a. Verstehen

b. Beobachten

c. Sichtweise definieren

d. Ideen finden

e. Prototypisieren

f. Testen

 

Einen genaueren Einblick in den Design Thinking Prozess werden wir in Kürze in einem weiteren Teil der Blog-Serie über Design Thinking geben

2. Die Design Thinking Werte

Abgesehen von der bloßen Prozess-Struktur schöpft Design Thinking seine Wirkung nur dann voll aus, wenn Teams gewisse Werte verinnerlicht haben und diese im Rahmen der Zusammenarbeit leben:

  •  Arbeite visuell (be visual)
  • Nur einer spricht (one conversation at a time)
  • Fördere verrückte Ideen (encourage wild ideas)
  • Stelle Kritik zurück (defer judgement)
  • Quantität ist wichtig (go for quantity)
  • Bleib beim Thema (stay on topic)
  • Baue auf den Ideen anderer auf (build on the ideas of others)

3. Interdisziplinäre Teams

Um möglichst vielfältige Denk- und Herangehensweisen an eine Problemstellung zu gewährleisten, kommen beim Design Thinking Personen aus unterschiedlichen Disziplinen, Kulturen, Nationen, oder einfach unterschiedlichen Alters oder Geschechts zusammen. Für kollaborative Innovation ist der vielschichtige Blick auf eine Thematik von besonderer Wichtigkeit. Damit im Rahmen dieser Diversität eine kreative und innovative Zusammenarbeit funktioniert, sind Neugier und Offenheit der Teammitglieder die Basis. Ein methodisch ausgebildeter Design Thinking Coach sollte jedem Team zur Seite stehen, um den Prozess zu begleiten – so können sich die Teammitglieder voll auf die Problemstellung und die anvisierten Ziele fokussieren.

4. Mobile Raumkonzepte

Für konzentrierte Kreativarbeit ist ausreichend Bewegung, Flexibilität und Verfübarkeit von Materialien und Medien notwendig. Dazu gehören beispielsweise flexible Möbelstücke, mobile Whiteboards und Präsentationsmöglichkeiten, möglichst viel Freiraum sowie viele verschiedene Materialien zum Prototypisieren der Ideen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Design Thinking etablieren oder durchführen möchten

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein Workshopkonzept, erledigen die Organisation und führen den Workshop als Design Thinking Coaches durch. Anschließend konsolidieren wir die Workshopergebnisse und erstellen den Workshop-Report für Sie.

Informieren Sie sich über die Kompetenzen und Fähigkeiten von Innoceed und wie wir Ihr Unternehmen auf die Zukunft vorbereiten

Entdecken Sie unsere Kompetenzen und finden Sie heraus, wie wir Ihr Unternehmen gemeinsam erfolgreich auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereiten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0